Veranstaltungen in 2018

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018

Tulln (Österreich). Auf der Kommandanten-Dienstbesprechung des Feuerwehrabschnitts Tulln, informierte unser Referent und Trainer Lars Seeger rund fünfzig Führungskräfte über „Aktuelle Atemschutzunfälle und ihre Ursachen“.

Am folgenden Samstag wurde ein Seminar für die Atemschutzausbilder der Abschnitte Klosterneuburg, Kirchberg und Tulln angeboten. Die 11 Teilnehmer beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Atemschutznotfall. Gemeinsam mit unseren Trainern Hansjörg Stellmacher und Lars Seeger analysierten die Teilnehmer verschiedene Szenarien und erarbeiteten mögliche Notfallmaßnahmen und Überlebensstrategien. Verschiedene Rettungstechniken des Sicherheitstrupps wurden diskutiert und auf die Anforderungen der Feuerwehr vor Ort abgestimmt. Anschließend erprobten die Multiplikatoren diese Ideen in der Praxis und erlebten, wie die Übungsanforderungen variiert und damit an das Leistungsniveau der Übenden angepasst werden können. Auf diese Weise sollen die Atemschutzgeräteträger Sicherheit beim Umgang mit der Atemschutztechnik erlangen und kritischen Situationen begegnen können.

Unsere Trainer waren von dem unermüdlichen Einsatz aller Teilnehmer beeindruckt. Auch nach vielen kraftraubenden Atemschutzübungen war die Motivation und Konzentration bis zum Schluss auf einem hohen Niveau. Wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft, den Erfahrungsaustausch und die freundschaftlichen Gespräche.

Bildergalerie:

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018

Inhouse: Atemschutz-Notfalltraining in Rotenburg – 10. März 2018

Rotenburg an der Fulda (Hessen). Zur Weiterbildung und auch um einen anderen Blickwinkel auf vorhandene Konzepte zu bekommen, beauftragte die Freiwillige Feuerwehr Rotenburg das Team Atemschutzunfaelle.eu mit der Durchführung eines Trainings.

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018Unser Trainer Volker Schmidt erstellte im Vorfeld, gemeinsam mit den Verantwortlichen, ein entsprechendes Tagesprogramm. Am Samstagvormittag startete die Veranstaltung mit einer gemeinsamen Analyse von Unfallursachen. Übungen zur Selbsthilfe, zum Auffinden eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers und zum Herstellen einer Luftversorgung ergänzten den Vormittag. Nach einer Pause standen Möglichkeiten zur schnellen und zur schonenden Rettung eines verunfallten Geräteträgers auf dem Plan. Alle Übungen wurden ausschließlich mit den vorhandenen Gerätschaften der örtlichen Feuerwehr durchgeführt, so dass sich die Teilnehmer unmittelbar ein Bild von der Praxistauglichkeit des eigenen Materials machen konnten.

Die fünfzehn Teilnehmer waren sich nach dem interessanten und anstrengenden Tag einig, dass die Veranstaltung viele Anregungen für die anstehende Überprüfung des Einsatz- und Ausbildungskonzeptes Atemschutznotfall gebracht hat.

Pressemitteilung der Feuerwehr Rotenburg an der Fulda

Atemschutzunfaelle.eu bedankt sich für den Auftrag, für die freundliche Aufnahme und den konstruktiven und informativen Tag bei der Freiwilligen Feuerwehr Rotenburg an der Fulda.

Vorträge: Führungskräftefortbildung - FF Schömberg - 24. Februar 2018

Schömberg (Baden-Württemberg). Unsere Trainer Hansjörg Stellmacher und Volker Schmidt unterstützten eine Führungskräftefortbildung der FF Schömberg im Nordschwarzwald. In zwei Vorträgen wurden die Themen "Sicherheitstrupp - Basics, einfach und kompakt“ und „Grundlagen Brandverlauf - Was lernen wir daraus für den Einsatz?" angeboten.

Vor den knapp 40 Teilnehmern führte Hansjörg Stellmacher in die Grundlagen des Sicherheitstrupps und in sinnvolle Wege ein, die Sicherheit im Atemschutzeinsatz zu erhöhen. Er hob nicht nur organisatorische Maßnahmen hervor, sondern betonte dabei vor allem die Wichtigkeit einer standardisierten, regelmäßigen Fortbildung der Atemschutzgeräteträger.

Vorträge: Führungskräftefortbildung - FF Schömberg - 24. Februar 2018, Foto: Feuerwehr SchömbergDer zweite Vortrag begann bei eisiger Kälte im Freien, dort erwarteten unsere Trainer die Teilnehmer mit einem Holzmodell eines Wohnhauses (Dollhouse). Anhand des Modells konnte den Teilnehmern ein typischer Brandverlauf von der Entstehung bis zu diversen Phänomenen vor Augen geführt werden. Im Anschluss an den experimentellen Teil betrachtete Volker Schmidt, gemeinsam mit den Teilnehmern, die erkannten Brandverläufe sowie Erkennungszeichen und taktische Maßnahmen.

Das Team atemschutzunfaelle.eu bedankt sich für die Einladung, die freundliche Aufnahme und den Interessanten Tag in Schömberg

Foto: Feuerwehr Schömberg

Vortrag: Atemschutzunfälle - Kreisfeuerwehr Oldenburg - 15. Januar 2018

Ganderkesee (Niedersachsen). Im Landkreis Oldenburg treffen sich alle Atemschutzgerätewarte regelmäßig zu einem Erfahrungsaustausch. In der ersten Sitzung im Jahr 2018 wurde das Thema "Atemschutzunfälle - Ursachen und Lehren" zum Schwerpunkt. Hierzu versammelte Kreisatemschutzwart Andreas Rick 50 Teilnehmer, inkl. der drei Kreisbrandmeister. In den Räumlichkeiten der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Oldenburg in Ganderkesee referierte Björn Lüssenheide.